AGIRA-Projektmatrix

Das Wissen um die künftige Entwicklung und Struktur der Bevölkerung beeinflusst eine Vielzahl von kommunalen und unternehmerischen Entscheidungen. Demgegenüber sind kleinräumige demographische Betrachtungen häufig nicht oder nur sehr eingeschränkt verfügbar. Weil aber nur aktuelle Daten eine belastbare Handlungsgrundlage bieten, stellt die Analyse der Demographie bei den einzelnen Projektthemen einen Schwerpunkt dar.

Die AGIRA-Projektmatrix ermöglicht die Bearbeitung jeder individuellen Fragestellung, indem einzelne Projektthemen vertieft oder nur am Rande behandelt werden können. Durch die gleichzeitige Visualisierung von Berührungspunkten bzw. Überschneidungen und deren gemeinsame Verarbeitung im Geographischen Informationssystem bringt die Auseinandersetzung mit einem Projektthema auch einen Nutzen für andere Fragestellungen. Auf den folgenden Seiten sind dazu einige Beispiele angeführt.